Wir sind Mitglied:

Start/Home

USmembers.jpg
  User online: 2
  Heute: 27
  Gestern: 446
  Gesamt: 6716

Messerschmitt Me 309

1:48, CMK, gebaut von Andreas Beck

e08fd570761ccd0083381590eee8267c.jpg
20e155ff8930b703253c8af370039af1.jpg
af591b2275ac2e7a4363bc2ace4a488c.jpg
c74d13f781fcff8fa3111e4109686dfd.jpg
af0d48092e6aedec68e46ef13ef3cf29.jpg
e10ef9a5073649d17d1fa913e964621d.jpg
 
Diese Me 309V-2 stammt von Czech Model - Kit. Czech Model ist die Hausmarke von Squadron und hierzulande schwer zu erhalten. In den USA liegt der Bausatz bei einem Verkaufspreis von ca. $ 20,00 und kann damit als kostengünstig angesehen werden. Bei dem gebauten Modell handelt es sich um die noch unbewaffnete V-2, die ein gegenüber der V-1 geändertes Leitwerk verfügte. leider gibt es nur sehr wenige aussagekräftige Photos von der Maschine. Die Spritzlinge und die beiden Vacu-Kanzeln wurden in der Tschechischen Republik gefertigt (MPM?) und weisen die typischen short - run Qualitäten auf: leicht rauhe Oberfläche, die angeschliffen werden muss und keine location points. Die Kanzeln sind klar und schlierenfrei. Beiliegende Resin - Teile scheinen mir von True Details gefertigt zu sein. Sie umfassen das Cockpit und die Fahrwerkschächte. Die Passgenauigkeit dieser Komponenten ist hervorragend, lediglich die Hauptfahrwerkschächte mussten vor dem Anbringen der Tragflügeloberseiten dünner geschliffen werden. Die Passgenauigkeit ist im G.u.G. befriedigend. An den Flügelwurzeln wurden auf der Ober- und Unterseite Evergreen Streifen angesetzt und verschliffen, um einen einigermaßen sauberen Übergang zu gestalten. Die Gravuren sind sehr fein und sauber, an den Übergägen zu den beweglichen Teilen wurde nachgraviert. Die Hauptfahrwerksbeine wanderten sofort in den Müll und wurden von einer ausgeschlachteten Hobbycraft 109 übernommen, nur die Rad - Halterung wurde übernommen (gestiftet). Den gleichen Weg  nahm das Bugrad, das verwendete stammt von einer Fujimi 109. Die Aussparungen für die Prop - Blätter sind nicht weit genug nach vorne geöffnet und wurden ein gutes Stück nach vorne ausgearbeitet. Die an der Spinner - Rückseite entstehenden Lücken wurden dann mit Evergreen geschlossen. Die Ausgleichsgewichte der Querruder stammen ebenfalls aus dem Hc - kit. Das Staurohr besteht aus zwei Injektionskanülen.

Aktualisierung: 01/01/2011 - 14:07

Copyright © 2005ff · MSC Hans Grade · powered by PHPcms
| | | | | |