Wir sind Mitglied:

Start/Home

USmembers.jpg
  User online: 1
  Heute: 175
  Gestern: 252
  Gesamt: 5682

Entwicklungsfahrzeug E-100

1:35, TRUMPETER, gebaut von Chris Frankenstein

DSCN0529a.jpg
DSCN0531a.jpg
DSCN0533a.jpg
DSCN0534a.jpg
DSCN0536a.jpg

Zum Original

Zu Beginn des Jahres 1943 (Waffenarsenal) bzw. 1942 (Motorbuch Verlag), wurde vom Heereswaffenamt eine völlig neue Serie von Panzerkampfwagen konzipiert: die sogenannte E-Serie (Entwicklungsserie). Hierfür wurden Firmen ausgewählt die bisher nicht aktiv am Panzerbau beteiligt waren. Der E-100 war mit ca. 140 t das schwerste Fahrzeug der Reihe und wurde seit Juni 1943 bei der Firma Adler entwickelt. Die fast fertige Wanne wurde bei Kriegsende im April 1945 von Alliierten Truppen auf dem Erprobungsplatz Haustenbeck/Paderborn aufgefunden.

 

Daten:

Gewicht: ca. 140 t

Bewaffnung: 1 x 15 cm KwK 44 L/38 oder 1x 12,8 cm KwK 44 L/55 plus koaxiale 7,5 cm KwK 44 L/36,5 und 2 x 7,92 mm MG 34

Panzerung: maximal 240 mm

 

Zum Modell

Der Kit stammt von TRUMPETER und der Bau geht ohne große Probleme vonstatten. Gebaut wurde direkt aus dem Kasten. Die Grundfarbe ist Rostschutzrot von TAMIYA und VALLEJO. Darauf kam eine Tarnfarbe mit Olivgrün von TAMIYA und REVELL und eine Tarnbemalung mit Rotbraun von LIFECOLOR. Als Nächstes erfolgte ein Washing, Filtern und Altern mit MIG- Produkten. Für die Wintertarnung benutzte ich Winter Camouflage Wash von MIG und ein Produkt aus dem Eisenbahnfachhandel.

 

Schluss

Die Panzerbesatzung stammt von VERLINDEN und das deutsche Sturmgewehr mit dem Vampir Infrarotgerät stammt von DRAGON. Mit den Decals von ECHELON habe ich ein fiktives Fahrzeug der SS-Panzerdivision Totenkopf im Winter 1945/46 dargestellt.


Aktualisierung: 20/04/2011 - 15:50

Copyright © 2005ff · MSC Hans Grade · powered by PHPcms
| | | | | |