Wir sind Mitglied:

Start/Home

USmembers.jpg
  User online: 4
  Heute: 26
  Gestern: 446
  Gesamt: 6715

ILA´2010

ein kurzer Rückblick

Im Frühsommer fand die ILA´2010 statt. Zu Messebeginn war noch unklar, ob es die letzte Berliner ILA sein würde, denn der Standort muss einem umstrittenen Großprojekt weichen.
Darf man den Voraussagen örtlicher Politiker glauben, soll in unmittelbarer Nähe ein neues ILA Gelände erschlossen werden. Kompetenzgezanke und Streitereien um üppige Pfründe bestimmen die öffentliche Diskussion.

 

 

Eröffnet wurde die Messe traditionell vom Kanzler, pardon von der Kanzlerin. Gelangweilt eilte sie ihre Protokolltermine ab und bekundete so ihr Interesse für die Luftfahrt. In den Abendnachrichten war dann zu erfahren, dass sich Frau Kanzlerin im Cockpit eines A380 für Emirates sehr über den neuen Großauftrag von 40 weiteren Bussen dieses Riesentyps freute. Das der Auftrag einige Wochen später wieder storniert wurde sei hier nur am Rande erwähnt.

 

Der Star der Fachbesuchertage war zweifellos der neue Airbus A400M. Den Tausenden Wochenendbesuchern, die zum Teil nur wegen dieser Neuentwicklung gekommen sind, wurde der „Grizzly“ jedoch vorenthalten. Nach offizieller Lesart musste der Prototyp des neuen Militärtransporters wegen der erheblichen Verzögerung in der Programmentwicklung vorzeitig zurück nach Toulouse überführt werden. Wissen die Bürger eigentlich die diesen Milliardenbrocken mit ihren Steuergeldern bezahlen müssen, wie sie von der Industrie erpresst werden? Ein Skandal von vielen anderen in unserem Land . . .

 

Auch unsere Bundeswehr präsentierte sich wieder auf der ILA. So zeigte die Luftwaffe kurze Ausschnitte ihres Leistungsspektrums in dessen Mittelpunkt der Luftüberlegenheitsjäger
EF2000 „Thypoon“ stand. Nicht zu übersehen für Besucher aus In und Ausland war allerdings die Disziplinlosigkeit unserer BW Truppe, die in aller Öffentlichkeit dem Alkoholgenuss frönte und zum Teil ein jämmerliches Bild abgab. Das Lufttransportgeschwader 62 machte sogar Werbung für eine private Brauerei auf einer ihrer Transall.

 

Die Erstlandung einer B-52 der USAF in Berlin war eine kleine Sensation, derweil man sich an die begleitenden Lautsprecherkommentare im Laufe der Jahre schon gewöhnt hat, die diesen „völlig veralteten Typ“ verächtlich machten. Und so bekam auch eine „faschistische“  Me-109 ihr Fett weg, als sie in großer Höhe, vom Boden kaum noch sichtbar ihr Programm vorflog.

 

Die nächste ILA findet vom 11. bis 16. September 2012 statt, teilte der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie mit. Im internationalen Vergleich bleibt die „Berlin Airshow“ aber leider nur Mittelmaß und gewinnt weiterhin an Bedeutungslosigkeit!

 

Ila013k.jpg ILA023k.jpg Ila043k.jpg Ila172k.jpg

Aktualisierung: 21/11/2011 - 00:27

Copyright © 2005ff · MSC Hans Grade · powered by PHPcms
| | | | | |